Online Business Ideen – 12 praxisnahe Tipps

Du träumst davon, ein eigenes Business aufzubauen mit eigenen Geschäftsideen?

Schließlich hört man immer davon, wie Leute mit Online Business Ideen Geld verdienen ! 

Dabei kommen sie mit teilweise unglaublichen Ideen zum Erfolg und verbuchen sogenanntes passives Einkommen.
Hier drei Beispiele zur Einstimmung:

  • Du bist mit Frau und Kind im Urlaub und machst keinen Finger krumm. Trotzdem fließt Geld auf Dein Konto.
    Wie das sein kann?
    Du bist zum Beispiel Webseitenbetreiber und über Werbungen auf Deiner Website, die Leute anklicken, verzeichnest Du Einkommen.
  • Du bist gerade mit den Kumpels Fußball spielen. Das Fußballspiel läuft schlecht, aber trotzdem hast Du Grund zur Freude wegen einer Deiner Geschäftsideen: Denn während des Spiels verkaufen sich ein paar Deiner E-Books und Du machst Cash. Toll, oder?
  • Du gehst Deinem Hobby nach und fotografierst schöne Landschaften. Du freust Dich schon darauf, die Fotos im Internet zu veröffentlichen und stückweise zu verkaufen. Tatsächlich verdienst Du auch mit deinem Hobby Fotos.

Das waren nur ein paar Beispiele, wie Online Business Ideen dein Leben positiv verändern können. 

Im Folgenden werde ich Dir die genannten Jobs und einige weitere näher erklären. Dann wirst auch Du Dir irgendwas aussuchen können und ebenfalls zu denen gehören, die profitieren.

Doch egal welche der Online Business Ideen ich Dir vorstelle.

Erwarte am Anfang nicht zu viel.

Gerade zu Beginn lässt der Erfolg auf sich warten und Du wirst vielleicht bei Deinen Geschäftsideen mehr zu meckern als zu lachen haben.

Doch mit der Zeit, wenn Du konsequent arbeitest, darfst Du Dir einiges erhoffen. Gerade beim Aufbau eines passiven Einkommens bedarf es vor dem Einkommen immer Arbeit!
Da es im Folgenden nur um Online Business Ideen als Thema gehen wird, kannst Du in meinem anderen Artikel sehr gut nachlesen, wie Du Dein Online Business aufbaust


1. Entdecke eine Nische und verdiene mit einer Nischenseite Geld!

Eine Nische. Dies ist eine Marktlücke. Man nehme ein großes Marktsegment, in dem viele einzelne Segmente vorkommen.

Nun nimmt die Nische die Rolle eines kleinen Segments ein, welches durch den Markt noch nicht ausreichend abgedeckt ist. Das ist also so etwas wie ein Schlupfloch für Online Business Ideen. Und Schlupflöcher sind immer was Gutes, oder?

Du möchtest beispielsweise Steuern entkommen und findest das passende Schlupfloch: Top!
Du darfst wegen eines Gesetzes etwas Bestimmtes auf einem Stück Land nicht erbauen, findest aber doch das passende Schlupfloch: Top, dann darfst Du doch bauen!

Genauso mit einer Nischenseite unter Deinen Geschäftsideen!

Schaue Dir den Markt an und recherchiere, wo es noch nicht ausreichend abgedeckte Potentiale gibt.

Beispielsweise ist der Markt für Küchen und deren Ausstattung größtenteils abgedeckt. Aber vielleicht gibt es eine bestimmte Küchenausstattung, die total vernachlässigt ist, durchaus aber Zukunftspotential hat. Oder es entsteht gerade ein neuer Trend im Küchenbereich, den andere noch nicht aufgegriffen haben?

Genau das ist Deine Nische, um hier mit einer Nischenblogseite und entsprechenden Affiliate Marketing (Empfehlungsmarketing) im Online Business Bereich erfolgreich Geld zu verdienen. 

Wenn Dir selber nichts einfällt, dann empfiehlt es sich, wenn Du zur Suche nach einer Nische einfach mal die Google Suchergebnisse für bestimmte Keywords überprüfst.
Dazu gibt es kostenfreie Programme, wie z.B. den Google Keywordplaner. Hier kannst du grob abschätzen, wie häufig der Suchbegriff gesucht wird.

Bessere Möglichkeiten bieten dir natürlich Profi-Programme wie ahrefs oder semrush.

Hier kannst du z.B. auch deine Mitbewerber einschätzen und Ahrefs zeigt dir an, wie schwer es ist, mit dem Keyword auf die vorderen Plätze zu gelangen.

Dann erstellst Du die dazugehörige Nischenseite. Diese unterscheidet sich rein von der Konzeption her überhaupt nicht von einer normalen Website.

Ein Nischenseite verdient meistens Geld durch Empfehlungsmarketing (Affiliate Marketing), d.h. die Empfehlung von Produkten. In unserem Beispiel oben, wären das bestimmte Produkte aus dem Bereich Küchenausstattung.
Um hier Geld zu verdienen, ist es wichtig das deine Nischenseite bei Google für diesen Begriff auf den vorderen Plätzen steht um möglichst viele kostenlose Besucher zu bekommen.

Jetzt das, was an einer Nischenseite so spitze ist: Läuft sie erstmal richtig, dann verdienst Du passiv Geld. Ob im Urlaub oder sonst wo, das Geld fließt!

2. Talent zum Schreiben - Autor oder Ghostwriting

Ob Du es glaubst oder nicht: Leute, die Texte schreiben, sind sehr gefragt. Denn die Anzahl der Personen mit einwandfreier Rechtschreibung, Grammatik, Zuverlässigkeit und Gründlichkeit ist stark begrenzt.

Erfüllst Du diese Kriterien?

Dann hast Du die besten Chancen, mit dem Schreiben von Texten Dein Glück zu finden. 
Dabei stehen Dir verschiedene Optionen zur Verfügung:

Texte für Fremde schreiben 

Blogbetreiber und Firmen mit kleineren Webseiten  suchen fast immer externe Texter um ihre Blogs zu füllen.
Du solltest dir vor Auftragsvergabe anschauen, was für einen Schreibstil und welche Aufgaben von dir verlangt werden. Ich finde der Schreibstil der anderen Blogartikel sollte zu deinem Stil passen. 

Zur Suche von Auftraggebern bieten sich Plattformen wie Content.de, textbroker.de oder auch Machdudas  an.

Eigenes Buch schreiben und veröffentlichen

 ...und als E-Book oder in gedruckter Form vermarkten. Du möchtest schon lange über dein Hobby oder deine Leidenschaft schreiben?

Fang an! 

Die Vermarktung eines E-Books ist sehr einfach. Du kannst ein E-Book z.B. auf Plattformen wie Amazon Kindle oder neobooks anbieten. Die Vermarktung übernimmt die Plattform für dich.  

Auch ein gedrucktes Buch mußt du heute nicht mehr einem Verlag vorstellen und dann entscheidet der Verlag ob sie es vermarkten oder nicht. Nein, auch gedruckte Bücher können in kleinen Auflagen vermarktet und gedruckt werden.  Anbieter wie epubli übernehmen den Druck, auf Wunsch incl. ISBN Nummer für dich. 

Ghostwriting

 Viele Autoren suchen auch Texter die in ihrem Namen z.B. Teile eines Buches schreiben. Dies kann verschiedene Gründe haben. Ich habe solche Anfragen bisher auf machdudas.de schon öfter gelesen. 

3. Eigenen Blog betreiben

Auch wenn du kein begeisterter Schreiber bist, würde ich überlegen eine eigenen Blog/ Webseite aufzubauen. Zumindest dann, wenn du überlegst mit deinem Online Business längerfristig online zu bleiben und Online Geld zu verdienen.

Warum ist gerade ein Blog so wichtig?    

Eine Blogerstellung bedeutet zwar, gerade am Anfang , einen nicht unerheblichen Aufwand, ohne das du etwas verdienst, es zahlt sich m.E. aber mittelfristig aus.  Welche Vorteile bietet eine Blogseite / Webseite?

  • Ein Blogartikel sammelt über Jahre hinweg kostenfreie Besucher ein, wenn er sich einmal bei Google unter den ersten Plätzen
        etabliert hat.  Mit entsprechenden Verlinkungen zu Produkten (Empfehlungsmarketing) und auch Eintragungen in deine
        E-Mail Liste wirst du mit der Zeit Geld verdienen können.
  • Dein Blog bzw. Webseite Sie dient im ersten Schritt als Visitenkarte und zentrale Anlaufstelle deiner Kunden.
        Hier kannst du dein Unternehmen bzw. Online Business präsentieren, Verkaufsseiten, Homepage, Impressum und auch evtl.
        Landingpages für z.B. spätere Werbemassnahmen erstellen.
  • Du kannst dich auf deinem Blog/Webseite als Experte präsentieren, bzw. passiert dies automatisch, bei entsprechenden
        Blogbeiträgen die deine Leser weiterbringen und helfen. Dieses Wissen kannst du mit Coachings oder in anderen Form z.B.
        mit Online Kursen vermarkten.   

Du erkennst vielleicht, ein Blog ist, aus meiner Sicht, der zentrale Ausgangspunkt für deine verschiedenen Online Business Aktivitäten.